Sysmatec

Bioreaktor MINIFOR für Zellkultur

Bioreaktor für Zellkultur

Der Bioreaktor ist eine speziale Ausführung des MINIFOR Fermenters für Zellkultur.

Gefässe

Für Volumina von 35 ml bis 6000 ml mit der gleichen Grundeinheit.

Sterilität

Eine robuste Silikonmembran isoliert den Nährmedium von der Aussenumgebung. Die Sterilität ist die gleich wie bei Magnetkupplung aber deutlich einfacher und kostengünstiger. Alle O-Ringe sind durch Silikonstopfen ersetzt. Sie brauchen nicht so oft ersetz zu werden.

Rührung

Die Rührung ist mit einem Vibromixer durchgeführt. Die Bewegung nach oben und nach unten von den Mischscheiben erlaubt eine sehr ruhige aber effiziente Durchmischung. Die Scheiben sind flexibel was deutlich die Schärkraft reduziert. Die Viabilität der Zellen bleibt damit ungestört.

Heizung

Die Heizung ist mit einer infrarot Lampe durchgeführt. Die Wärme wird so in die ganze Flüssigkeit eingetragen ohne hohe lokale Aufwärmung zu produzieren. Die Solltemperatur ist schnell erreicht, der Fermenter ist einfach einzubauen.

Belüftung für sehr empfindliche Zelle

Die Sauerstoff diffudiert durch einen Silikonschlauch. Dieser Schlauch bewegt sich mit der Rührung, so dass O2 und CO2 Transferrate optimale sind.

Gasflussregelung

Ein neuer Gasdurchflussregler MASSFLOW wurde entwickelt. Die Durchflussmessung (Massflowmeter) ist Temperatur und Druck unhabhängig. Der Regler regelt eine proportionale Ventile. Mit dieses Gerät kann auch die zugegebene Gasmenge erfasst werden.

pH und pO2 Regelung

Der pH in der Kultur kann mit CO2 geregelt werden. Der MASSFLOW wird dann am Stelle der Säurepumpe angeschlossen. Eventuel kann Stickstoff über einen zweiter MASSFLOW zugegeben werden. Damit kann man den CO2 ausblasen.

Redox Potential Messung

Mit einer zusätzlichen Elektronik-Box ist es möglich, das Redox-Potential (-999 bis 999 mV) der Lösung zu messen. Die Elektrode kann sterilisiert werden.

Vorteile

MINIFOR ist sehr kompakt, alle Teile bleiben aber gut zugänglich.

Der Bioreaktor ist schnell und einfach zu zusammenbauen und demontieren.

Sebstreinigend Mikrosparger: Nährmedium haben die Tendenz in dem Belüftungssystem auszutrocknen. Die Salze fallen aus und verstopfen die Beluftungskanäle. Das neue System kann dieses Problem vermeiden.

Kontinuirliche Kulture: Die Grundheinheit wird auf eine speziale Waage gelegt. Damit kann das Gewicht im Bioreaktorgefäss konstant gehalten werden. Kontinuirliche Kulturen sind interessante Untersuchungswerkzeuge und verbessern deutlich die Produktivität.

INTEGRATOR: damit kann die zudosierte Menge an Flussigkeit (mit Preciflow Pumpe) oder and Gas (MASSFLOW) erfasst werden. Die erhaltene Daten geben Information über die Kinetik.

PC Kontrol und Dokumentieren: Mit FNet oder Siam können bis zu sex Bioreaktor gesteuert werden.


Contact

Top

Sysmatec
Oberdorfstrasse 51
CH 3930 Eyholz
tel + 41 27 946 80 18
fax + 41 27 946 86 42
info@sysmatec.ch